Der Gebrauch von Ebenen

Übersetzungen : Français, Português do Brasil, English

Eine Sozi-Präsentation kann aus mehreren Ebenen aufgebaut sein, die sich bei der Anzeige unabhängig voneinander verhalten. Eine typische Anwendung wäre ein einheitlicher Hintergrund für die Einzelbilder, aber viele weitere Anwendungen sind denkbar.
Mit etwas Aufwand und Kreativität kann man auch sehr ausgefeilte Animationen erstellen. Man sollte dabei aber immer im Hinterkopf haben, dass Sozi in erster Linie zur Erstellung von Präsentationen gedacht ist und daher nicht alle Möglichkeiten bietet, die ein spezielles Animationsprogramm mit sich bringen würde.

Herunterladen und Öffnen der Basis-Datei

Dieses Tutorial basiert auf einer SVG-Datei, die die einzelnen Elemente unserer Präsentation enthält. Bitte laden Sie die Basis-SVG-Datei (Rechtsklick auf den Link und dann verlinkten Inhalt speichern unter).

Die Datei wurde mit Inkscape erstellt. Wir gehen davon aus, dass Inkscape bereits installiert ist. Öffnen Sie die Datei in InkScape, um die Organisation der Grafiken näher zu betrachten.

Base document in Inkscape

Organisation der Ebenen

Öffnen Sie das Andockfenster ›Ebenen‹ durch Klick auf das entsprechende Icon, die Tastenkombination Strg-Umsch-L oder Klick auf ›Ebenen‹ im Ebenen-Menü.

Ebenen anzeigen

Unser Dokument enthält drei Ebenen:

Jede Ebene hat eine Unterebene mit dem Namen ›Frame‹, die jeweils nur die Rechtecke enthält, die Sozi später zur Ausrichtung der Grafiken benutzt.

Durch Klick auf das Auge-Symbol im Andockfenster lässt sich jede Ebene ein- bzw. ausblenden. Blenden Sie jede Ebene und Unterebene mal kurz aus, um zu sehen, welches Element zu welcher Ebene gehört.

Stellen Sie sicher, dass alle Ebenen sichtbar sind und speichern Sie die Datei, bevor Sie zum nächsten Teil weitergehen.

Erzeugen Sie die Einzelbilder der Präsentation

Öffnen Sie tutorial-layers.de.svg im Sozi-Editor.

Base document in Sozi

Erzeugen Sie durch Klicks auf den + Button in der Zeitleiste vier neue Einzelbilder und benennen Sie sie durch folgende Einträge im Titel-Feld:

  1. "Morgen",
  2. "Mittag",
  3. "Abend",
  4. "Nacht".

Die Zeitleiste sollte jetzt folgendermaßen aussehen:

Timeline with 4 frames

Fügen Sie die Ebene ›Landschaft‹ hinzu (fixed Layer)

Klicken Sie auf Ebene hinzufügen und wählen Sie Landschaft. Klicken Sie in der Zeitleiste auf die Zelle in der Spalte ›Morgen‹ und Zeile ›Landschaft‹. Diese ist damit ausgewählt (blau hinterlegt).

Select layer Landscape for frame 1

Schieben Sie nun mit der Maus das Rechteck mit dem Baum etwa in die Mitte des Vorschaufensters. Wenn Sie bisher alles richtig gemacht haben, sollte sich dabei nur dieses Rechteck mitsamt Baum bewegen. Vergrößern Sie (mit dem Mausrad) Rechteck und Baum, bis sie nahezu das ganze Fenster ausfüllen.

Zoom in the Landcape layer

Im Eigenschaftsfenster rechts sollte im Feld Outline-Element-ID der Begriff ›rect-landscape‹ auftauchen. Dabei handelt es sich um die SVG-Kennung des roten Rechtecks, das den Baum umschließt. Da der Button Element automatisch auswählen aktiviert (blau hinterlegt) ist, erkennt Sozi die SVG-Kennung und schlägt automatisch vor, dieses Objekt zur Größenanpassung des ersten Einzelbilds zu verwenden.

Outline element selection

Direkt unter dem Titel ›Ebene‹ im Einstellungsfenster gibt es den Button Nicht sichtbare Elemente entfernen, mit dem man alles außerhalb des Rechtecks verstecken kann. Diese Option ist sehr sinnvoll, wenn die bei der Präsentation benutzte Anzeige ein anderes Seitenverhältnis hat, als es für diese Präsentation in Sozi eingestellt wurde.

Nachdem wir jetzt eine feste Ebene eingestellt haben, geht es jetzt an die animierten Teile.

Fitted Landscape layer

Fügen Sie eine animierte Ebene hinzu (Überschriften)

Klicken Sie auf Ebene hinzufügen und wählen Sie Überschriften. Klicken Sie in der Zeitleiste auf die Zelle in der Spalte ›Morgen‹ und Zeile ›Überschriften‹ und wählen Sie sie damit aus (blau hinterlegt).

Select layer Captions for frame 1

Verschieben Sie jetzt das Rechteck mit dem Text ›Morgen‹ etwa in die Mitte des Vorschaufensters und vergrößern Sie es, bis es das Fenster nahezu ausfüllt.

Zoom in the Captions layer

Im Eigenschaftsfenster rechts sollte im Feld Outline-Element-ID der Begriff ›rect-text-morning‹ auftauchen. Ein Klick auf An SVG-Element anpassen sollte die Feinarbeit machen und das Rechteck auf die Größe des Vorschaufensters anpassen. Verbergen Sie wie zuvor das Rechteck und blenden Sie den Rest aus.

Verfahren Sie in gleicher Weise mit den Rechtecken für "Mittag", "Abend" und "Nacht" in den drei anderen Frames. Das Vorschaufenster sollte jeweils so aussehen:

Adjusted frame 1 in Captions layer Adjusted frame 2 in Captions layer Adjusted frame 3 in Captions layer Adjusted frame 4 in Captions layer

Fügen Sie eine weitere animierte Ebene hinzu (Himmel)

In diesem Stadium werden alle Grafiken, die nicht in den Ebenen ›Landschaft‹ und ›Überschrift‹ liegen, durch die Zeile ›Standard‹ der Zeitleiste angezeigt.

Hierbei handelt es sich nicht um eine Ebene sondern hier werden alle Ebenen zusammengefasst, die nicht explizit zur Zeitleiste hinzugefüht wurden. Hier tauchen auch Grafiken auf, die überhaupt keiner Ebene zugeordnet sind (kann vorkommen, sollte aber vermieden werden).
Wird der InkScape-Datei irgendwann eine neue Ebene hinzugefügt, taucht sie in Sozi automatisch in der Zeile Standard auf.

Klicken Sie auf Ebene hinzufügen und wählen Sie Himmel. Die Zeile ›Standard‹ sollte verschwinden.

Der Einfachheit halber verbergen wir die Ebenen ›Landschaft‹ und ›Überschrift‹. Klicken Sie dazu auf das ›Auge‹-Icon ganz links in der jeweiligen Zeile der Zeitliste.

Select layer Captions for frame 1

Das Auge-Icon verbirgt die Anzeige der entsprechenden Ebene in Sozi und hilft dadurch bei der Bearbeitung der anderen Ebenen. Die so verborgenen Ebenen sind bei der Präsentation im Browser immer noch sichtbar.

Wenn Sie eine Ebene während der Präsentation ausblenden wollen, stellen Sie ihre Deckkraft mit dem Schieberegler auf Null.

Verfahren Sie jetzt wie bei der Ebene ›Überschriften‹. Für jedes Einzelbild:

  1. Wählen Sie das entsprechende Feld in der Zeile ›Himmel‹ aus.
  2. Im Vorschaufenster schieben/rotieren/zoomen Sie die Ebene, bis das gewünschte Rechteck beinahe das ganze Fenster ausfüllt und seine SVG-Kennung im Feld Outline-Element-ID auftaucht.
  3. Aktivieren Sie die Buttons An SVG-Element anpassen, Element verstecken und Nicht sichtbare Elemente entfernen.

Machen Sie die beiden ausgeblendeten Ebenen ›Landschaft‹ und ›Überschrift‹ wieder sichtbar und das Vorschaufenster sollte etwa so aussehen:

Adjusted frame 1 in Sky layer Stören Sie sich bitte nicht an den drei roten Rahmen, die verschwinden automatisch, wenn Sie die nächsten drei Einzelbilder bearbeiten. Adjusted frame 2 in Sky layer Adjusted frame 3 in Sky layer Adjusted frame 4 in Sky layer

Speichern Sie die Präsentation und betrachten Sie sie im Browser

Der Sozi-Editor sollte die Präsentation eigentlich automatisch speichern. Falls das nicht passiert sein sollte, klicken Sie auf den Save-Button in der Werkzeugleiste über der Zeitleiste.

Öffnen Sie die Datei tutorial-layers.de.sozi.html in einem Browser. Angezeigt wird automatisch das erste Einzelbild. Klicken Sie innerhalb des Browserfensters, um das nächste Bild anzuzeigen. (siehe auch: Play).

Laden Sie die ganze Präsentation herunter (Rechtsklick auf den Link und dann verlinkten Inhalt speichern unter).